Sonntag, 17. Februar 2013

Backe, backe Kuchen

Zu Geburtstagsfeiern wird immer selbst Kuchen gebacken. Heute möchte ich euch meine zwei Favoriten vorstellen. Und zwar Milka-Lila-Kuhflecken-Kuchen und Rocherkuchen. Beide sind Blechkuchen und verdienen das Prädikat absolut lecker. Aber nun zu den Rezepten:

Milka-Lila-Kuhflecken-Kuchen

Milka-Lila-Kuhflecken-Kuchen


Ich habe das Rezept vor ein paar Jahren auf der Milka-Homepage gefunden. Dort ist es irgendwie nicht mehr auffindbar. Aber wozu speichert man denn die wichtigsten und besten Rezepte ab. ;)

Zutaten für den Teig:
  • 200g Butter
  • 5 EL ÖL
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Eier
  • 300g Mehl
  • 100g Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • ger. Zitronenschale
Zutaten für die Schmandcreme:
  • 1 Glas Waldheidelbeeren (ca. 600g)
  • 1 Tafel Milka Weiße Schokolade
  • 1 Becher (200g) Schmand
  • 100ml Milch
Zutaten für den Kuhfleckenguss:
  • 2 Tafeln Milka Weiße Schokolade
  • 150g Puderzucker
  • 3 – 4 EL Heidelbeersaft
  • 10g Kokosfett
Butter mit Öl, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln hineingeben, dabei jedes Ei mindestens 1 Minute verrühren, bevor das nächste folgt. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, sieben und nach und nach mit der geriebenen Zitronenschale unter den Teig rühren. Waldheidelbeeren abgießen und Saft auffangen. Die Milka Weiße Schokolade schmelzen, glatt rühren und einen gehäuften Esslöffel des Schmands hinzugeben und gut verrühren. Restlichen Schmand in eine Schüssel geben, dann die mit Schmand angerührte Milka Schokolade hinzufügen. Zum Schluss die abgetropften Heidelbeeren zur Schmandcreme geben und alles mit dem Pürierstab bzw. Zauberstab pürieren. Ein vorbereitetes Backblech mit höherem Rand, gefettet oder mit Backpapier ausgelegt, mit 3/4 des Teigs bestreichen. Dann die Schmandcreme auf dem Teig verteilen und einen Rührstab des Mixers durch den Teig drehen, so dass etwas von der Schmandcreme unter den Teig gerührt wird.

Zuletzt den übrigen Teig mit der Milch verrühren und die restliche Schmandcreme damit bedecken.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 30 Minuten backen. Eine Tafel Milka Weiße Schokolade in Stücke brechen, im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen, glatt rühren. Den gesiebten Puderzucker mit wenig Heidelbeersaft verrühren, so dass er glatt gerührt werden kann, aber keinesfalls zu flüssig ist. Die geschmolzene Milka Schokolade nun teelöffelweise unter den Puderzuckerguss rühren. Den Guss auf den erkalteten Blechkuchen streichen und fest werden lassen. Die zweite Tafel Milka Weiße Schokolade mit dem Kokosfett schmelzen, glatt rühren und mit einem Teelöffel in Form von Flecken auf der Gussoberfläche verteilen.


Rocherkuchen

Dieses Rezept hab ich von meiner Omi. Für mich gehört dieser Kuchen einfach zu einer Geburtstagsfeier dazu, weil er einfach so nussig-lecker-schokoladig ist.


Zutaten für den Teig:
7 Eier
220g Zucker
150g gemahlene Haselnüsse
150g Schokoraspeln
1½ TL Backpulver
40g Mehl

Zutaten für den Belag:
16 Rocherkugeln
2 Becher Sahne
2 Päckchen Sahnesteif

Zunächst die Das Eigelb vom Eiweiß trennen. Danach Eigelb und Zucker schaumig schlagen und ebenso das Eiweiß. Die restlichen Zutaten nach und nach unterrühren und zuletzt den Eischnee unterheben. Anschließend 25 Minuten bei 150°C backen.

Die Rocherkugeln mit einer Gabel zerdrücken. Sahne steif schlagen und unterheben. Auf den gebackenen Boden streichen.
Zusätzlich kann man den Kuchen noch mit Schokoraspeln garnieren.




Habt ihr denn einen Kuchen, eine Torte oder ein Gebäck, was zu keiner Geburtstagsfeier fehlen darf? Oder probiert ihr immer etwas neues aus?



Kommentare:

  1. Mmmmmh. Warum hast du mich nicht eingeladen? :) Der Milka-Kuchen sieht echt genial aus!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, der schmeckt auch sehr lecker. Den kann man auch sehr gut einfrieren. Soll ich dir nen paar Stückchen einfrieren? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hupsi, da hab ich deinen Kommentar zu spät gelesen ;)

      Löschen
  3. Der Rocherkuchen war ganz doll schlimm lecker!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen eurer Kommentare. Schreibt mir einfach!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...